Donnerstag, 24. Mai 2018

Rosige Erfrischung mit selbstgemachtem Rosen-Sirup

Rosenlimonade selbstgemacht Rosensirup Jules kleines Freudenhaus

Seit ich vor drei Jahren auf dem Rosenhof Odendahl für die Blumeninitiative 1000 gute Gründe unterwegs war, blühen sie hier in voller Pracht: die unterschiedlichsten Rosen. Der Duft ist der Wahnsinn und so habe ich versucht ihn irgendwie zu konservieren. Dabei bin ich auf ein köstliches Rosenrezept für Rosensirup gestoßen und habe es mal für eine selbstgemachte Limo ausprobiert.

Rosenlimonade selbstgemacht Rosensirup Jules kleines Freudenhaus




Die Hauptzutat: herrliche, ungespritze Duftrosen aus dem heimischen Garten.


Rosenhof Odendahl Rosenlimonade selbstgemacht Rosensirup Jules kleines Freudenhaus


Rosen-Limonade


So geht`s:

Wasche eine halbe ungespritzte Limette und schneide sie in Scheiben. Löse die Blätter von 3-4 großen Duftrosen aus dem Garten, entferne alle Blattansätze und gib die Rosenblätter mit der Limette in einen Topf. Fülle dazu 150 g Zucker und 250 ml Leitungswasser bringe alles zum Kochen. Lasse den heißen Sirup abkühlen und ca. 1 Tag zugedeckt im Kühlschrank durchziehen. Am nächsten Tag durch ein feines Sieb in eine sterile Flasche umfüllen und immer kühl lagern. Nun hast Du Deinen Rosen-Sirup.

Für die Limo mischt Du später in einem Glas einen Schluck Sirup mir Rhabarbersaft und Mineralwasser und gibst noch ein paar klein geschnittene Erdbeeren sowie Eiswürfel hinzu. Fertig. Prost!

Rosenhof Odendahl Rosenlimonade selbstgemacht Rosensirup Jules kleines Freudenhaus

Verlinkt bei tollen Beiträgen mit Tipps bei Frau Schweizer.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar. Immer wieder eine große Freude im kleinen Freudenhaus.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Archiv