Montag, 24. August 2015

Der Sommer ist noch nicht vorbei! Mit meiner "Sommer-Konservierungs-Liste" inkl. FREEBIE

Freebie Sommer-Konservierungs-Liste


Hier hat sie schon wieder begonnen: die Schule. Auch mit nicht schulpflichtigem Kind spürt man es. Das Sommerferien-Gefühl ist vorbei. Die Autobahn ist wieder voll und verstopft, die braungebrannten Mitmenschen laufen wieder in ihrem Alltags-Hamsterrad und alle sehnen sich den Sommer zurück. Auch wir haben ein paar Tage Urlaub gemacht (Noordwijk habt ihr schon gesehen, der Norden kommt bald!) und sind schon wieder im Alltagstrott angekommen. Dabei möchte ich das Sommerferien-Urlaubs-Gefühl noch gar nicht wieder hergeben. Der Herbst kann ruhig noch ein bißchen warten. Wie Ihr den Sommer Zuhause noch ein wenig konserviert findet Ihr heute in 20 Punkten auf meiner "Sommer-Konservierungs-Liste".

Ladet Euch doch das Bild herunter und pinnt es Euch Zuhause in die Küche, die Pinnwand, übers Bett. Und nun alle recht freundlich lächeln. Wir haben Sommer!

20 Dinge, den Sommer zu konservieren!

  1. Ein Fotobuch von deinem Sommer 2015 erstellen.
  2. Die Sommerhits auf einem Sampler zusammenstellen und bei Regen hören. Meine sind hier. 
  3. Kissen mit einem Sommerfoto erstellen, mit deinem Sommerparfüm einsprühen und dran schnuppern. Immer wieder.
  4. Ein Reisetagebuch mit allen Erinnerungen erstellen.
  5. Das Lieblingsessen aus dem Urlaub nachkochen.
  6. Lieblingsbilder aus dem Urlaub entwickeln lassen und in die Küche hängen. So erinnert man sich im Alltag immer wieder an die schöne Zeit.
  7. Viel Eis essen und barfuss laufen.
  8. Souveniers aus dem Urlaub direkt ins Blickfeld stellen.
  9. Täglich in die Wettervorhersage des Urlaubsortes schauen (und ein bißchen versöhnt sein, wenn es dort regnet).
  10. Auch im Winter die Fußnägel lackieren.
  11. Den Lieblingsgeruch aus dem Urlaub nach Hause holen. Ob Lavendelfelder, Sonnencremeküsse oder frisches Kokoswasser. Gibt`s auch alles bei uns in verschiedenster Form.
  12. Sich durch den Sommer klicken.
  13. Den nächsten Sommerurlaub planen.
     
  14. Und viele Reiseblogs lesen.
  15. Ein Erinnerungsglas mit vielen schönen Sommerdingen erstellen und sich im Winter immer wieder den Sommer anfassen. Da können Fotos, Postkarten, Muscheln, Sand, Briefmarken, Tickets, Sonnencremetuben oder was auch immer rein.
  16. Sommerfrüchte als Marmelade einkochen und im Winter eine Pfannkuchen-Sommer-Party schmeißen.
  17. Ein Buch lesen, was in Eurem Urlaubsort spielt/einen Bildband aus Eurem Urlaubsort blättern.
  18. Sich auf den Herbst freuen und statt einer Summer-Bucket-List eine Fall-Bucket-List erstellen.
  19. So lange es geht, draußen essen, spielen, feiern, leben!
  20. Den Sommer aufsaugen und für den Winter abspeichern wie die Maus Frederick in einem meiner liebsten Kinderbücher.
Strand St. Peter Ording

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar. Immer wieder eine große Freude im kleinen Freudenhaus.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Archiv