Montag, 31. August 2015

Dankbarkeitschallenge im Juli. Wie war`s eigentlich? Und was ist daraus geworden? Meine Lieblingsmomente!

Review Dankbarkeitschallenge 2015


Bestimmt erinnert Ihr euch an meine Dankbarkeitschallenge im Juli. An allen 31 Tagen sollte ein Dankbarkeitsmoment gesammelt werden. Auslöser war der Arsch-Arsch-Krebs bei meiner kleinen Cousine. Denn wer mit so einem Schicksal gestraft ist wie sie und trotzdem noch so gut gelaunt ist, von dem können wir uns eine dicke Scheibe abschneiden. Leider muss sie noch bis nächstes Jahr zur Chemo und zusätzlich zur Bestrahlung. Das wird eine lange Zeit. Und deshalb hat mich die rege Teilnahme an meiner kleinen Challenge so gefreut. Tatsächlich sind bis heute über 220 fotografische Dankbarkeitsmomente gezeigt und geteilt worden. Ich bin überglücklich über diese Resonanz. Für jeden Einzelnen Dankbarkeitsmoment verbunden mit 220 guten Gedanken an die kleine Kämpferin. Na wenn uns das nicht über diesen langen, scheiß Winter hilft...

Diese tollen Beiträge sind viel viel zu kostbar, um sich im Internet zu versenden. Deshalb habe ich meine 31 kleinen Dankbarkeitsmomente in obiger Collage einmal zusammen gefasst. Psst: Blad wird sie auch das analoge Licht der Welt erblicken. Aber dazu demnächst mehr!

Heute möchte ich Euch nochmal meine kleinen Lieblingsmomente einiger Teilnehmer zeigen. Das war gar nicht leicht, denn es sind so so so viele wunderschöne fotografische Momente festgehalten worden. Aus über 220 Momenten gefielen mir diese am besten. Vielen vielen Dank euch!!!

Lieblingsmomente Dankbarkeitschallenge 2015

Photcredit: nikesherz                 frauheuberg                frauelein_prumenbuel        pjacky

Lieblingsmomente Dankbarkeitschallenge 2015

Photocredit: linse_lisa                                     _missredfox_                                linse_lisa

Danke an euch 6 für ganz viel Wasser, Wasser, Wasser, Sonne! Das ist Sommer! Dankbarkeitsmomente im Sommer! 

Lieblingsmomente Dankbarkeitschallenge 2015

Photocredit: sophiagaleria                   linse_lisa                   lenas_welt                   summersteffi

Danke für so viele kulinarische Highlights! Die 4 gefielen mir richtig gut. Oder doch diese Sommer-Food-Momente aus der Natur?!?

Lieblingsmomente Dankbarkeitschallenge 2015

Photocredit:            _missredfox_                                          evasgezwitscher       nikesherz

Sommeressen drinnen und draußen. So lob ich mir das! Danke an Euch Mädels und guten Appetit.

Lieblingsmomente Dankbarkeitschallenge 2015

Photocredit:  _missredfox_         lenas_welt                              frauheuberg          _missredfox_

Meine liebsten Schwarz-Weiß-Bilder. Hach. Aber am tollsten fand ich, dass Ihr Euch selbst gezeigt habt Fraeulein-Prumenbuel, nikesherz, tuedelkram und lenas_welt. Ihr seid groß!

Lieblingsmomente Dankbarkeitschallenge 2015

Danke Danke Danke! Dankbarkeitschallenge 2015.

Bald zeige ich Euch wie ich diese wunderbaren digitalen Schätze in den analogen Alltag hole. 

Freitag, 28. August 2015

Glückspaket zum Wochenende #24 2015

Temporary Tattoo gold silver summer trend 2015

Die Woche ist mal wieder so durchgerast. Ich durfste an spannenden, blumigen Projekten teilnehmen und Euch bald mehr dazu hier verraten. Danach mit Frollein Pfau die Zuckermonarchie rocken und den Strand Pauli Beachclub. Dann Zuhause erstmal den Neuen bekuscheln und viel arbeiten, hier und woanders. Das Wochenende wird dringend herbei gesehnt. Viel Besuch wid kommen und der Sommer. Dankbarkeitsmomente in schweren Zeiten... Der Krebs scheint gerade das neue Magen-Darm zu werden und ist allgegenwärtig. 

Also genießt den Sommer mit euren Lieben und sammelt die vielen schönen kleinen Glücksmomente. Seid dankbar für das, was Ihr habt! Ich habe euch dazu wieder ein paar Glücks-Klicks zum Wochenende gesammelt. Gucksu hier:

Temporary Tattoo gold silver summer trend 2015

Glücks-Klicks zum Wochenende #24 2015 

 

* Mein Wolken-Mobilé hat es in das Online Familienmagazin familista geschafft. Vielen Dank für die lieben Worte!

* Freebie einer Sommer-Konservierungs-Liste. YEAH!

* Das neue WDR macht an gefällt mir sehr. Johannes im Couch Club live.

* Kristin beschreibt mein Kölner Dom Ehrfurchtsgefühl sehr gut.

* Schwarz-Weiße Etsy Favoriten von prettynice.

* Ein schönes Online-Familienmagazin: TIPI.

* Genießt nochmal den Sommer. Mein Tipp: Noordwijk zum shoppen, einen Tag am Meer mit oder ohne Kids und Noordwijk am Abend.

* Zum Glück gibt es für scheiß Situationen noch schöne Karten. 

Montag, 24. August 2015

Der Sommer ist noch nicht vorbei! Mit meiner "Sommer-Konservierungs-Liste" inkl. FREEBIE

Freebie Sommer-Konservierungs-Liste


Hier hat sie schon wieder begonnen: die Schule. Auch mit nicht schulpflichtigem Kind spürt man es. Das Sommerferien-Gefühl ist vorbei. Die Autobahn ist wieder voll und verstopft, die braungebrannten Mitmenschen laufen wieder in ihrem Alltags-Hamsterrad und alle sehnen sich den Sommer zurück. Auch wir haben ein paar Tage Urlaub gemacht (Noordwijk habt ihr schon gesehen, der Norden kommt bald!) und sind schon wieder im Alltagstrott angekommen. Dabei möchte ich das Sommerferien-Urlaubs-Gefühl noch gar nicht wieder hergeben. Der Herbst kann ruhig noch ein bißchen warten. Wie Ihr den Sommer Zuhause noch ein wenig konserviert findet Ihr heute in 20 Punkten auf meiner "Sommer-Konservierungs-Liste".

Ladet Euch doch das Bild herunter und pinnt es Euch Zuhause in die Küche, die Pinnwand, übers Bett. Und nun alle recht freundlich lächeln. Wir haben Sommer!

20 Dinge, den Sommer zu konservieren!

  1. Ein Fotobuch von deinem Sommer 2015 erstellen.
  2. Die Sommerhits auf einem Sampler zusammenstellen und bei Regen hören. Meine sind hier. 
  3. Kissen mit einem Sommerfoto erstellen, mit deinem Sommerparfüm einsprühen und dran schnuppern. Immer wieder.
  4. Ein Reisetagebuch mit allen Erinnerungen erstellen.
  5. Das Lieblingsessen aus dem Urlaub nachkochen.
  6. Lieblingsbilder aus dem Urlaub entwickeln lassen und in die Küche hängen. So erinnert man sich im Alltag immer wieder an die schöne Zeit.
  7. Viel Eis essen und barfuss laufen.
  8. Souveniers aus dem Urlaub direkt ins Blickfeld stellen.
  9. Täglich in die Wettervorhersage des Urlaubsortes schauen (und ein bißchen versöhnt sein, wenn es dort regnet).
  10. Auch im Winter die Fußnägel lackieren.
  11. Den Lieblingsgeruch aus dem Urlaub nach Hause holen. Ob Lavendelfelder, Sonnencremeküsse oder frisches Kokoswasser. Gibt`s auch alles bei uns in verschiedenster Form.
  12. Sich durch den Sommer klicken.
  13. Den nächsten Sommerurlaub planen.
     
  14. Und viele Reiseblogs lesen.
  15. Ein Erinnerungsglas mit vielen schönen Sommerdingen erstellen und sich im Winter immer wieder den Sommer anfassen. Da können Fotos, Postkarten, Muscheln, Sand, Briefmarken, Tickets, Sonnencremetuben oder was auch immer rein.
  16. Sommerfrüchte als Marmelade einkochen und im Winter eine Pfannkuchen-Sommer-Party schmeißen.
  17. Ein Buch lesen, was in Eurem Urlaubsort spielt/einen Bildband aus Eurem Urlaubsort blättern.
  18. Sich auf den Herbst freuen und statt einer Summer-Bucket-List eine Fall-Bucket-List erstellen.
  19. So lange es geht, draußen essen, spielen, feiern, leben!
  20. Den Sommer aufsaugen und für den Winter abspeichern wie die Maus Frederick in einem meiner liebsten Kinderbücher.
Strand St. Peter Ording

Samstag, 22. August 2015

Noordwijk am Abend, Teil 3 inkl. Packaginglove

strandclub witsand noordwijk

strandclub witsand noordwijk

strandclub witsand noordwijk

strandclub witsand noordwijk

Beim letzten Beitrag über einen Tag am Meer mit Kindern habe ich euch schon drüber berichtet:  über den kleinen Strandclub Witsand in Noordwijk. Der Strand ist nicht mit Beach Clubs überfrachtet aber alle paar Kilometer kann man am Rande der Dünen einkehren und sich eine kleine Erfrischung gönnen. Wir sind etwas weiter am Strand entlang gelaufen zum Strandclub Witsand. Hier ist es ein wenig rustikaler, nicht ganz so fein, die Kinder können direkt neben den Tischen im Sand spielen oder auf den Spielgeräten klettern. Aber auch ohne Kinder lässt sich hier fantastisch ein "bruut stennis Bier" oder ein Milchkaffee in der Sonne schlürfen.

Nach dem Tag am Meer sind wir durch die Dünen, vorbei am Leuchtturm zu einem großartigen Japaner geschlendert, um dort frisches Sushi am Meer zu essen.

Fahrrad Dünen Noordwijk

Leuchtturm Dünen Noordwijk

sushi hiromina noordwijk

http://hiromina.nl/all-you-can-eat/

Lieber Sushi Ninja, jetzt musst du ganz stark sein! Im Noordwijker Hiromina habe ich das beste Sushi seit langem gegessen. Es gibt abends nur einen All you can eat Preis. BEstellt werden kann ich mehreren Runden via iPad direkt am Tisch. So viel und so leckeres Sushi haben wir wohl noch nie gegessen. Bis zum letzten Reiskorn sind wir beinahe geplatzt. Unser unbedingter Restaurant-Tipp!

Nach gefühlten 5 kg mehr auf den Rippen sind wir dann noch einmal durch die Dünen für einen Sundowner zum Strand gewandert. Zum Glück sind hier Affen verboten! ;)

beware apes noordwijk zee

noordwijk zee

noordwijk zee

noordwijk zee

noordwijk zee

noordwijk zee

noordwijk zee

noordwijk zee

noordwijk zee

Bei Schnaps, Bier, Wein und Möwen haben wir dann den Sonnenuntergang im Beachclub unter den Wolldecken genossen.

Ach ja: Die Shopping-Tipps und vor allem das schlechte Gewissen am babyfreien Wochenende blieben natürlich nicht ganz ohne Folgen. In den wunderschönen Läden und Supermärkten habe ich einfach nur ein paar Dinge aufgrund ihrer schönen Verpackung gekauft. Big Packaginglove here:

kids plates boxes animals

kids plates boxes animals


Der Sommer ist lang. Also schwingt Euch ins Auto und macht Euch selbst ein Bild vom wunderschönen Tag am Meer! Es lohnt sich wirklich!

Donnerstag, 20. August 2015

Noordwijk - ein neuer Lieblingsort, Teil 2: Tipps für einen Tag am Meer mit Kindern

noordwijk an zee

Da sind wir wieder mitten im Sommer, mitten am Meer. Hier habe ich Euch bereits über unseren spontan Trip nach Noordwijk und ein paar hübsche Shopping-Tipps berichtet. Heute nehme ich Euch mit ans Meer. Ob mit oder ohne Kind - Nordwijk lohnt sich immer. Auch nur für einen Tag, so wie wir es gemacht haben. 

noordwijk an zee

noordwijk an zee

Nach ca. 2,5 Stunden Fahrt erwartete uns direkt hinter den Dünen ein wunderbar breiter, ellenlanger und sauberer Nordseestrand. Die Noordwijker sind absolut auf Familien mit Kindern eingestellt. Aber auch an unserem kinderfreien Wochenende dort, haben wir die große Strandschaukel ausgiebig getestet.

schaukel am strand noordwijk an zee

schaukel am strand noordwijk an zee

strand noordwijk an zee

beach club strand noordwijk an zee

Nach einem leckeren Cappuccino in Alexanders Beach Club ging es direkt ans Wasser. Tipp für Reisen mit Kind: In diesem Beach Club konnten wir nicht direkt im Sand sitzen. Mit Kindern lieber etwas weiter am Strand entlang laufen zum Strandclub Witsand. Dort können die kleinen direkt neben dem Tisch im Sand spielen oder auf den Spielplatz gehen. Auch kleine Events wie Pizza backen am Strand werden hier angeboten. Viel entspannter.

beach noordwijk an zee

beach noordwijk an zee

beach noordwijk an zee

beach noordwijk an zee

beach noordwijk an zee

beach noordwijk an zee

Typisch Nordsee kommt hier die Flut erst über Nacht. Tagsüber sind die Strände sehr weitläufig und es geht bei Ebbe ganz flach ins Meer. Ideal also für kleine Kinder. Dennoch kann hier durch den Wind fast immer auch gesurft und gesegelt werden. Verleih und Einstieg sind auch direkt am Strand möglich. 

beach noordwijk an zee

beach noordwijk an zee


Mit dem Neuen haben wir uns den heißesten Tag unserer Urlaubs-Woche rausgesucht und einen Tag am Meer gemacht. Morgens um 7.00 Uhr losfahren, den Tag am Strand und in der Stadt verbringen, abends noch etwas leckeres essen und gegen 19.00 Uhr haben wir uns wieder auf den Heimweg gemacht. War (fast) wie eine Woche Urlaub und lohnt sich für uns NRW`ler dank der "nur" 270km-Entfernung auch schon für einen Tag Sommer.

Wer doch lieber übernachten mag, dem könenn wir das Radisson Blu direkt in Strandnähe empfehlen. Hier ist man dank Indoor-Spielplatz im Hotel, Schwimmbad, Kinder-Menükarte, Familienzimmern etc. auch bestens auf Kinder eingestellt. Einen tollen Hoteltipp für ein Wochenende zu Zweit habe ich auch bei der elbmadame entdeckt.

Montag, 17. August 2015

Ein Tag am Meer in Noordwijk - oder ein neuer Lieblingsort. Teil 1: Shopping-Tipps für die City

Shop Nordwijk Niederlande Centrum

Trotz Haus, Alltag, Arbeit, Bad News und wenig Zeit haben wir diesen Sommer doch noch einen Mini-Urlaub geschafft. Aufgrund des großen Bewegungsdrangs des Neuen sollte es nicht so weit  und am besten ein Reiseziel mit Wasser und Sand sein.

Zum 30. Geburtstag habe ich dann ein kinderfreies Wochenende ins niederländische Noordwijk bekommen. Es sollte ein tolles Wochenende und ganz unverhofft die Vorreise für unseren Sommerausflug werden.

Heute zeige ich Euch zuerst einmal die kleine, nette Fußgängerzone, die unweit des Meeres liegt und auch an unser Hotel grenzte. Meine Shopping-Tipps: Typisch holländische Lädchen wie HEMA, XENOS, BLOKKER gepaart mit ausgefallenen Pop Up Stores haben mein Herz höher schlagen lassen. Aber seht selbst.


Shop Nordwijk Niederlande Centrum

Shop Nordwijk Niederlande Centrum

Shop Nordwijk Niederlande Centrum

Shop Nordwijk Niederlande Centrum

Shop Nordwijk Niederlande Centrum

Shop Nordwijk Niederlande Centrum

Shop Nordwijk Niederlande Centrum

Nach diesen tollen Shops brauchten meine Kreditkarte und ich erstmal eine Abkühlung. Eiskaffee in der hübschen Koffiebar de Dames direkt am Anfang der Stadt und nah zum Strand.

Koffiebar de Dames Noordwijk an zee

Auch allerlei Gefährte auf Rädern lassen sich in der Innenstadt vor den Geschäften finden. 

Center Noordwijk an zee

Center Noordwijk an zee

Center Noordwijk an zee

Na was soll ich sagen? Diese hübsche Art Prints und der Bus finden da die richtigen Worte. 
Demnächst nehme ich Euch mit an den Strand!

bus city centre noordwijk



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Archiv