Montag, 6. Oktober 2014

Travel Diary oder 5 Tricks, Erinnerungen ganz einfach in einem Reisetagebuch festzuhalten.

5 Tricks Travel Diary

Travel Diary

Reisetagebuch Urlaub





Erinnerungen in Fotobüchern festhalten, kennt Ihr ja jetzt. Mache ich gerne. Aber mal wieder ein ganz analoges, handschriftliches Urlaubstagebuch für eine gewissen Zeit führen? Das hab ich wohl seit der Schule nicht mehr gemacht. Und wer war Schuld? Das tolle Flow Ferienbuch.

Also habe ich schon zu Hause ein Täschchen mit Schreibkram gepackt und alle Erinnerungen festgehalten. Hier ein paar Tipps, damit es auch tatsächlich funktioniert:



5 Tricks, wie Ihr es schafft die Urlaubserinnerungen festzuhalten


1.) Am besten schon zu Hause ein Notizbuch auswählen, dass als Reisetagebuch verwendet werden soll. So spart man sich im Urlaub die Suche und kann direkt loslegen. Auch praktisch: Stifte, Schere, Kleber und Masking Tape direkt mitnehmen.

2.) Schreibt jeden Abend direkt etwas zum Tag. Macht es zum kleinen Abendritual im Urlaub. Später verblassen die Erinnerungen und keiner kann sich wirklich mehr gut erinnern. Zu Hause macht man es dann eh nicht mehr.

3.) Nehmt das Reisetagebuch und eine Rolle Masking Tape immer überall mit hin. Ich hatte es jeden Tag im Wanderrucksack. So konnte ich direkt z.B. die Hüttenstempel auf den Almen oder am Gipfelkreuz einen Gipfelstempel in das Buch stempeln. Auch Eintrittskarten, Blumen o.ä. können so direkt eingeklebt werden. 

4.) Mittlerweile gibt es in vielen Urlaubsorten Sofortdrucker für Bilder z.B. in Drogeriemärkten. Dort können direkt ein paar Urlaubsschnappschüsse von der Kamera-Speicherkarte oder vom Handy ausgedurckt und am Abend ins Reisetagebuch geklebt werden.

5.) Kleine, wiederkehrende Kategorien wie z.B. Lieblingsmoment/lustigstes Erlebnis/Gegessen/Gespielt helfen beim ausfüllen oder Gedanken sortieren. Sie lassen sich auch gut vor Reisebeginn ins Travel Diary schreiben und müssen dann nur noch befüllt werden.

Wie ist das bei euch? Schreibt Ihr auch Reisetagebücher? Oder wie haltet Ihr eure Erinnerungen fest? 







Das Büchlein liegt nun hinten in unserem Fotobuch und lässt uns nun immer wieder den Urlaub erspüren, nachlesen und uns erinnern. Ich bin froh, dass ich es konsequent gemacht habe.


Kommentare:

  1. Tolle Ideen! Vielen Dank fürs teilen. Ich hoffe ich schaffe das bei meiner nächsten (baldigen) Reise auch!
    Liebe grüße,
    Laura

    AntwortenLöschen
  2. Eine sehr tolle Idee!
    Ich habe schon öfter ein Tagebuch auf Reisen geführt - allerdings nur handschriftlich ohne irgendwas einzukleben...
    Aber das ist eine sehr nette neue Idee!
    Liebe Grüße Anny

    AntwortenLöschen
  3. Die Idee mit dem Masking Tape und den Stempeln ist genial. Das mache ich ab jetzt auch :D

    AntwortenLöschen
  4. Das habe ich trotz großer Album-Liebe noch nie gemacht, finde die Idee aber bezaubernd. Vor allem das Unkomplizierte und einfache und die Gebrauchsspuren, die das Album beim Herumtragen bekommt. Meine Instax Mini wäre ja auch perfekt dafür. Der nächste Urlaub kommt bestimmt... Danke für die schöne Anregung.
    Liebste Grüße
    Eva

    AntwortenLöschen
  5. Liebe liebe Jules,
    ich finde deinen Blogeintrag und dein Travelbuch ganz wunderbar.
    Ich finde es so immer am Schönsten, wenn man die Erinnerungen und kleine Anekdoten immer direkt fest hält.
    Deins ist sehr schön geworden!
    Drücker, Liebes!

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar. Immer wieder eine große Freude im kleinen Freudenhaus.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Archiv