Montag, 13. Oktober 2014

Geschafft! Meine Sommer-Bucket-List mit Nr. 8 von 20 Dingen: einen neuen Sommer Samplaaa machen!



GESCHAFFT!
Meine Sommer-Bucket-List ist erledigt. Mit dem heutigen Spätsommer-Samplaaa schließe ich meine 20 Dinge, die ich diesen Sommer machen möchte ab. Die Playlist könnt Ihr Euch auch (teilweise) hier anhören. Bis auf unser Picknick am Rhein (dem Wetter und Terminkalender geschuldet und in den Herbst oder ins nächste Jahr geschoben) habe ich tatsächlich alles geschafft. Ein tolles Gefühl und ein bißchen wie Sommerferien-zurückgeholt-Gefühl. Vieles habe ich ganz bewusst gemacht, was wahrscheinlich sonst im Trubel untergegangen wäre. Zeit für eine Bilanz, bevor der Spätsommer endgültig vom Herbst abgelöst wird, oder?! So sieht`s aus:

1) Ferien für den Gaumen inkl. neuem New York Video: Hier ERLEDIGT.

2) Ein Typo-Alphabet knipsen: Hier ERLEDIGT.

3) Daraus ein Memory machen. Hier ERLEDIGT.

4) Ein kitschiges Souvenir für das Shelf of Shame suchen. Hier ERLEDIGT.

5) Mit dem Neuen ins Freibad gehen. Hier ERLEDIGT.

6) Papierboote basteln. Hier ERLEDIGT.

7) Ein Picknick mit dem Schlossherrn und dem Neuen am Rhein. Wird in den Herbst oder Sommer 2015 verschoben.

8) Einen neuen Sommer Samplaaa machen. Hier und heute ERLEDIGT.

9) Zum Bauern aufs Blumenfeld. Hier ERLEDIGT.

10) Ein Buch lesen. Hier ERLEDIGT.

11) Ein Oma-Eis essen. HIER ERLEDIGT.

12) Mit Neuen zur Halseralm wandern und flambierten Kaiserschmarrn essen. Hier ERLEDIGT.

13) Mit dem Neuen zum Gipfelkreuz wandern. Hier ERLEDIGT.

14) Blogger im Leben 1.0 treffen. Hier und Hier und noch öfter ERLEDIGT.

15) Mehr mit der Spiegelreflex knipsen. Hier ERLEDIGT.

16) Etwas aus einer Zeitschrift kochen. Hier ERLEDIGT.

17) Postkarten schreiben. Hier ERLEDIGT.

18) Die ganze Küche putzen. Hier ERLEDIGT.

19) Einen ganzen Tag nur Sommerfrüchte essen. Hier ERLEDIGT.

20) Einen Tag nicht tun außer barfuss laufen. Hier ERLEDIGT.



Fazit: Bis auf den Termin-Wetter-Ausfall des Picknicks alles erledigt zu haben, fühlt sich super an. Irgendwie hat alles großen Spaß gemacht, ja auch die doofe Küchenaktion. Zu zweit ging es aber wirklich leicht von der Hand und das Gefühl hinterher in der saubersten Küche zu kochen, tat gut. Schöne To DOs aufzuschreiben, hilft wirklich, sich auch bewusst Zeit für schöne Dinge und Momente zu nehmen, die sonst im Alltag sicherlich untergegangen wären. Ich bin gespannt, was der Herbst bringt und freue mich auf tolle Dinge - auch ohne eine Bucket-List. 

Ich bin gespannt: Was hat Euch am besten gefallen? Habt Ihr auch bewusst schöne Dinge unternommen?

1 Kommentar:

  1. Oh herrlich! Du hast es geschafft!
    Ich bin ja noch an meiner Jahresliste dran, finde es aber auch sehr toll, sich bewusst mal nur Sachen auf eine Liste zu schreiben, die gut tun.
    LG, Annette

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar. Immer wieder eine große Freude im kleinen Freudenhaus.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Archiv