Mittwoch, 13. November 2013

Projekt Lese-Sommer heute mit "Unter Haien"


























Beim letzten Mal habe ich Euch einen dicken Schinken vorgestellt.
Heute etwas weniger Dickes und von einer meiner liebsten deutschen
(Krimi-) Autorinnen: Nele Neuhaus.

Ihre Taunus-Krimis um das Duo Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein fesseln mich jedes Mal.
Der aktuelle 6. Fall mit dem Titel "Böser Wolf" liegt schon auf meinem Nachtisch
wurde letztes Wochenende schon in einem Rutsch verschlungen.

Im Sommer habe ich aber erst einmal "Unter Haien", eines ihrer Erstlingswerke gelesen,
das lange vor den erfolgreichen Taunus-Krimis von ihr geschrieben wurde.


























Inhaltlich geht es darum:
"New York 1998: Die junge Investmentbankerin Alex Sontheim ist durch harte Arbeit und Zielstrebigkeit dort angekommen, wo sie immer hinwollte: ganz oben. Als sie den milliardenschweren Geschäftsmann Sergio Vitali kennenlernt, beginnt eine heiße Affäre. Alex genießt es, am Leben der wirklich Mächtigen teilzuhaben und gibt zunächst nichts auf die Stimmen, die sie vor Vitali warnen. Doch dann bringt eine ungeheuerliche Entdeckung Alex in tödliche Gefahr."
(Quelle: Thalia)

Entgegen meinen Erwartungen, da eben kein Taunus-Krimi, war das Buch richtig spannend.
Die Inhaltsbeschreibung wird meiner Meinung nach dem dichten Inhalt und den vielen,
vielen spannenden Wendungen in diesem Buch nicht gerecht.  Denn der Fall wird immer
verworrener und lebensbedrohlicher für die Protagonistin Alex und ihren Komplizen.
Ein Ereignis nach dem anderen jagt dem Leser einen Schrecken ein und man weiß schon
bald nicht mehr, wer Freund und wer Feind ist.

Gerade weil das Buch für mich sehr realitätsnah (leider!) ist, hat es mich unheimlich gefesselt
aber auch sehr nachdenklich gestimmt.


Mein Tipp für Euch gegen en November-Blues
und für`s Buchthema Sep/Okt. 2013 bei der lesenden Minderheit,
das ich vor lauter analogem Leben und Urlaub irgendwie verschwitzt habe,
Euch früher zu zeigen.

Dort ging es nämlich um deutsche Krimi-Autoren.
Habt Ihr einen (Geheim-)Tipp für mich alsFan deutscher Krimi-Autoren?

Das aktuelle und neue Buchthema für November/Dezember lautet:
Lies einen Klassiker!
Hui mal sehen, ob ich es noch in diesem Jahr schaffe und was ich dort lesen werde.
Seid Ihr dabei?


1 Kommentar:

  1. Ich habe das Buch zum Geburtstag geschenkt bekommen und trotz Baby ziemlich schnell fertig gelesen. Obwohl ich von der Arbeit der Banker nicht wirklich was verstehe, kam mir das ganze auch sehr realitätsnah vor. Auf jeden Fall war es spannend. Liebe Grüße, Antonia

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar. Immer wieder eine große Freude im kleinen Freudenhaus.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Archiv