Montag, 30. September 2013

Jules September Samplaaa 2013

Nach der musikalischen August-Auswahl zeige ich
heute, was hier im September so lief.
Aber nicht hier sondern bei Anna, die mich gefragt hat,
ob ich ihr einen musikalischen Gastbeitrag schreibe.
Gesagt, getan.
(Mit Klick aufs Bild kommt Ihr zu ihr.)

























Und ab diesem Monat könnt Ihr Euch die Songs auch hier
als Playlist anhören. Leserservice Deluxe sozusagen.

Dienstag, 24. September 2013

Unser großer Tag mit vielen Überraschungen... Teil 3






























Nach den letzten beiden "offiziellen" Teilen gibt es heute noch ein paar
nette Schnappschüsse von unserer Party und den großen Überraschungen des Abends.

Nr 1:
Da war zum einen die tolle Photobooth-Aktion unserer Trauzeugen.
Während wir unsere Bilder gemacht haben, konnten sich unsere Gäste mit vielen witzigen
Accessoires knipsen. Eine tolle Erinnerung an unseren Tag, die wir natürlich auch selbst
nochmal genutzt haben.

Nr 2:
Und für die Kids wurde extra noch die Kegelbahn eröffnet...







































Nr 3:
Kurz vor dem Abendessen erwartete uns eine rührende Rede unserer Väter
a la  „Inas Nacht“. Stilgerecht wurden durch Fragen auf Kölsch-Bierdeckeln
ein paar Anekdoten und Geschichten über uns von früher und heute erzählt.
Wirklich toll und kurzweilig.

Nr 4:
Der Stoffwechsel wurde nach dem großartigen, reichhaltigen Buffet des Restaurants
mit zwei wunderbaren Überraschungsbeiträgen wieder in Schwung gebracht.
Traditionell werden in unserer Familie für Hochzeiten immer kölsche Lieder mit
Texten auf und über das Brautpaar umgedichtet. So auch bei uns. Aber nicht nur
meine Familie hat mit gedichtet und geprobt, sondern auch die des Schlossherrn.
Und so schallten aus mindestens 30 Mündern „kölsche Tön“, die unsere letzten
7 Jahre nicht treffender hätten zusammenfassen können – natürlich alles traditionell
in Karnevalskostümen. Eine gelungene, stimmungsvolle Überraschung und ein
guter Auftakt in den (Party-) Abend. Den haben wir dann auch gleich mit unseren zwei Hochzeitstänzen eröffnet.





























Nr 5.
Aber damit nicht genug der Überraschung: Etwas später kamen auf einmal meine
beiden „kleinen Brüder“ im Hip Hop-Basketball-Dress ganz selbstverständlich auf
die Tanzfläche und der DJ spielte ein Medley aus aktuellen Chart-Songs. Nach und
nach gesellten sich unsere 15 jüngeren Cousins und Cousinen dazu und tanzten zu
einer super Choreografie einen Flashmob. Heimlich hatten meine Brüder und meine
Schwägerin eine 4-minütige Flashmob Choreografie einstudiert und per Tutorial Video
an alle Cousins und Cousinen verschickt. Heimlich wurde sich wohl vorher zum Üben
getroffen und dann war die Riesen-Überraschung für uns wirklich perfekt!



Dank der „aufgeheizten Meute“ und dem großartigen DJ ging die Party dann drinnen und draußen
noch bis 5 Uhr morgens weiter… Alles richtig gemacht!


Bilder: Nike und privat

Mittwoch, 18. September 2013

Der große Tag ging noch lange weiter... Teil 2







































Vielleicht habt Ihr am Sonntag schon den ersten Teil unseres
Hochzeitstages gesehen und die tolle Reportage bei Susanne?!
Und nun möchtet Ihr noch mehr Impressionen aus unserer Feier- und Partylocation sehen?!
Mit viel selbstgebastelter Deko, tollem Blumenschmuck und dem Team des Restaurants
am Wasserski wurde die etwas urig-rustikale Location zu unserem perfekten Feier-Hotspot.
Papeterie und Deko entstand komplett in Handarbeit mit großer Unterstützung
meiner Mädels -  angefangen von 25 Pompoms, Plakaten und Fotos von unseren
JGAs für die Wände und das Klo, über 80 verschiedenen Gläschen für die Tischdeko,
45 Menükarten, 130 Ansteckbuttons und Gasttütchen, 100 Kirchenheften, 20 eigenen
Mal- und Rätselbüchern für die Kids sowie 60 Autoschleifen bis hin zu unserem „Hochzeitssamplaaa“ war alles 100% Handarbeit.












































Um den ersten Hunger zu stillen, haben wir auch direkt mit der Hochzeitstorte begonnen. Währenddessen haben unsere Trauzeugen an jeden Gast das erste Gastgeschenk inkl. kleinen Ansteckbuttons verteilt. So wusste jeder Gast, wer ihm gegenüber sitzt oder mit
wem er/sie da gerade tanzt. Ein kleiner Anhaltspunkt bei so vielen Leuten.































... und wir konnten in der Zeit unsere Hochzeitsbilder am See knipsen.










































Ein toller Auftakt in die Feier. Aber es sollte noch mit vielen Überraschungen weitergehen...
Das zeige ich Euch beim nächsten Mal.

Alle Bilder: Nike

Sonntag, 15. September 2013

Da ist er: Der große Tag mit so vielen kleinen großen Freuden, Teil 1


























Erst einmal vielen lieben Dank für Eure vielen Kommentare und Glückwünsche zu unserer
standesamtlichen Trauung.
Und Ihr möchtet unbedingt mehr Bilder sehen?!

Die "Generalprobe" hatten wir also erfolgreich hinter uns gebracht und zwei Nächte später
war er da: unser großer Tag.
Traditionell übernachtete ich bei meinen Eltern, meine Brüder dafür beim Schlossherrn.
Früh morgens begann meine wunderbare Schwägerin schon mit meiner Frisur, danach ging es
für das Make-Up zu MAC und dann wurden zu Hause nur noch die Accessoires angelegt und
ich habe mich in mein Kleid geschält...































... "Geschält", weil wir wenige Tage vorher noch erfahren haben, dass sich ein
kleiner, neuer Erdenbürger zu uns auf den Weg macht. Zum Glück ging das Kleid aber noch zu.
Gleichzeitig beim Schlossherrn:




























Und dann mussten wir auch schon los, um in dieses wunderbare Brautgefährt einzusteigen...











































































... und um uns dann vor der Kirche zu treffen.
Der erste Blick des Schlossherrn: unbezahlbar.





























Pünktlich konnte es mit der kirchlichen Trauung, unseren 130 geladenen Gästen, vielen Freunden
und Nachbarn, meinem Chor und meinem alten Quintett losgehen.






































Nach der sehr individuellen und musikalischen Trauung und einem großen Empfang mit selbstgemachten Cupcakes und Wunsch-Luftballons nach der Kirche ging es in dem
alten Buick zu unserer Feier- und Partylocation: die Wasserski-Anlage.

Das zeige ich Euch dann in den kommenden Tagen.
Wer sich nicht gedulden kann, kann heute einmal bei meiner Lieblingsbraut 2013 in
ihrem tollen Hochzeitsblog "Lieschen heiratet" schauen.
Susanne aus Hamburg bloggt über alles rund um das Thema Hochzeit. Wir kennen uns nicht
nur virtuell, sondern haben schon ganz wunderbare Tage und Nächte in Hamburg verbracht
- und dann auch noch am selben Tag geheiratet.
Ich bin genau so stolz wie sie, dass wir heute auf ihrem Blog in der Reportagereihe
"verliebt, verbloggt, verheiratet" vorgestellt werden und Susanne so einen zauberhaften Bericht
über unsere Hochzeit geschrieben und gezeigt hat.

Und bald gibt es dann auch hier den nächsten Teil Hochzeitsbilder.

Habt einen kuscheligen Sonntag!


Bilder: Nike und privat



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Archiv