Samstag, 23. März 2013

Eheringe selbst gemacht oder "Bei mir is aber mehr vonne Ommma drin, als bei Dir!"


 
Goldschmied Werkstatt

























Hui die Hochzeitsvorbereitungen gehen weiter. Heute durften wir einen lang ersehnten
Termin wahrnehmen und bei einer bekannten Goldschmiedin im Wuppertaler Atelier
unsere Eheringe selbst machen.

Zum Vorgespräch hatten wir jeweils von unseren verstorbenen Omas ein
Schmuckstück mitgebracht und einschmelzen lassen. Zusammen mit einem
bißchen neuen Silber haben wir daraus unsere zukünftigen Eheringe geschmiedet.

Eheringe selbst gemacht Goldschmied 1
























Erst einmal wurde unser zusammengeschmolzener Silberstift gewalzt, beschlagen
und wieder gewalzt bis er die gewünschte Länge und Breite für unsere Fingerchen hatte.

Eheringe selbst gemacht beim Goldschmied 2

























Das fertige Stück Rohling wurde dann feierlich vom Schlossherrn
auseinander gesägt und jeder musste dann seinen Ring in die spätere
Form biegen, messen, biegen, sägen, messen...

Eheringe selbst gemacht Goldschmied 3

























Endlich ist die spätere Form und Größe erkennbar.
Die Enden werden zusammengelötet...

... und dann schmirgeln und feilen...

Eheringe selbst gemacht Goldschmied 4


























... der Schlossherr schleift mit der Schleifmaschine weiter... Gelernt ist gelernt.

Eheringe selbst gemacht Goldschmied 5
























Zum Schluss wurde alles glatt poliert.
Das Endergebnis ist großartig geworden, so viel darf ich verraten.

Irgendwie ist mein Ringfinger nur halb so breit, wie der vom Schlossherrn.
"Bei mir ist glaub ich mehr Oma drin als bei dir...", so der Schlossherr.

Ein richtig toller Tag mit 2 Unikaten, die dann wohl ab August unsere
Finger für immer zieren.
Und einer wie immer großartigen Goldschmiedin,
die diese Schmuckstücke in ihrer Werkstatt inkl. Vollpension mit
uns kreiert hat. Danke, Alexa!
Dein Handwerk und deine Kunst ist bewundernswert.

Bohraufsaetze

Bohraufsaetze in Werkstatt





































P.S. Wenn du ein tolles, individuelles Geschenk, ein Schmuckstück
selbst machen möchtest, mit ca. 3 Mädels einen Junggesellenabschied
machen möchtest, oder auch deine Eheringe selbst mit einer
tollen Handwerkerin machen möchtest, melde dich bei mir.
Alexa macht in ihrer Werkstatt ziemlich viel möglich...

Kommentare:

  1. Wie genial ist das denn bitte? WOW!

    AntwortenLöschen
  2. Superschöne Ringe habt Ihr da. Unsere hat damals netterweise eine Freundin gemacht, die früher mal eine Ausbildung zur Goldschmiedin gemacht hat. Die sind dadurch auch ganz individuell geworden. Besonders toll finde ich, dass Ihr selber an Euren Ringen gewerkelt habt. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Das hat Euch sicherlich viel Spaß gemacht. Ich kann mich auch noch sehr gut daran erinnern :-))Na, dann kann ja der große Tag kommen...LG Corana

    AntwortenLöschen
  4. Danke Mädels!
    Oh ja es war wirklich großartig!!!

    Happy Sunday
    Jules

    AntwortenLöschen
  5. Das ist eine so wundervolle Idee - selbstgemachte Eheringe aus den Erinnerungen Eurer Familie. Wunderschön!

    AntwortenLöschen
  6. Wow, ich bin auch total total begeistert.
    Ich finde das ist eine richtig tolle Sache mit dem einschmelzen :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Eine tolle Idee! Hätt ich damals auch gerne gemacht...
    Und Goldschmiedin war auch mal so ne Berufsidee... Verdamp lang her, verdamp lang!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  8. Sehr cool! Mein Freund findet die Idee, die Ringe selberzumachen, auch total toll. Ich bin da etwas skeptisch. Was wenn die Ringe nicht so richtig gelingen? Solche Ringe sind ja etwas für länger und nicht nur für den Tag der Hochzeit... Aber ich glaube, bei und hat sich das Thema Selbermachen eh erledigt, seitdem wir uns im Januar in ein Paar Eheringe verliebt haben, die allerdings viiiiiiel zu teuer sind! Aber da ich sie jetzt gesehen hab, sollen sies auch sein, wenn denn irgendwann mal Geld zum Heiraten da ist... ach ja und der Antrag!

    AntwortenLöschen
  9. Hui, wie cool! Das stelle ich mir so toll vor! Hach, jetzt müßte ich nur noch heiraten...thihi...liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  10. Das ist ja eine tolle Idee! So ist der Ehering nochmal etwas ganz Besonderes (was er ja eh schon ist).

    Liebe Grüße,
    Jessica

    AntwortenLöschen
  11. Hömma, Jules, dat is ja unfaßbar. Wie toll, dass Ihr Eure Ringe selber machen konntet, dass Familiengeschichte mit drin steckt, das ist bestimmt, vom schönen Ergebnis mal abgesehen, ein wahrer Glücksbringer.
    Sei gedrückt von Nina, einen entspannten Sonntag für Dich.

    AntwortenLöschen
  12. Das klingt grandios. Toll, dass es solche Möglichkeiten gibt. Da bekommen die Ringe noch einen größeren Wert!!

    AntwortenLöschen
  13. oh wie toll! was ganz besonders :) viele liebe grüße julia

    AntwortenLöschen
  14. Die Geschichte der Herstellung Eurer Ringe macht schon Gänsehaut - wie wird dann erst die Hochzeitsfeier ;)
    Eine ganz wunderbare Idee!
    LG, Annette

    AntwortenLöschen
  15. Tolle Idee und das was man sehen konnte sieht wunderschön aus meine Liebe! So haben die Ringe noch eine viel tiefere Bedeutung, das finde ich besonders schön!
    Drück dich ganz dolle - Susanne

    AntwortenLöschen
  16. Jules, wie geil ist das denn - voll toll! Ich bin sehr gespannt auf das Endergebnis! <3

    Liebste Grüße ausm Norden von der elbmadame

    AntwortenLöschen
  17. Oh, die sehen toll aus! Ringe von den Omas einschmelzen und dann alles noch selber machen...diese Ringe gibt es wirklich nur einmal! Sehr schöne Idee!

    AntwortenLöschen
  18. Was für eine tolle Idee und was für ein einzigartige und liebevolle Erinnerung!

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar. Immer wieder eine große Freude im kleinen Freudenhaus.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Archiv