Dienstag, 27. November 2012

Post aus meiner Küche Runde IV mit Rolf Z. und Blog-Keksen

Ausstechformen Plätzchen für Post aus meiner Küche























"In der Weihnachtsschickerei..." - mit einem Rolf Z. Ohrwurm
ging es am Sonntagmorgen in die Küche. Denn die 3 Mädels von
der Post haben mit diesem Thema die Runde IV in diesem Jahr zu
"Post aus meiner Küche" eingeläutet.
Das Losglück war mir mal wieder hold und ich durfte für Lena
vom tollen Blog Coconut & Vanilla etwas zaubern, allerdings
ohne Marzipan, Rosinen und Trockenobst ;-)

Nachdem ich mich endlich von meiner langen
Das-will-ich-unbedingt-machen-Liste auf 4 Dinge festgelegt hatte,
ging`s los.
2 Teige am Vorabend geknetet und gekühlt und am nächsten Morgen
dann fleißig fleißig ausgestochen.

Ausgetochene Herzen Plätzchen nach Sweet Paul

Zitrone-Sesam-Plätzchen mit Zuckergus























Ich habe einmal das Butter-Plätzchen-Rezept aus der aktuellen
Sweet Paul für die Blog-Kekse genommen und das seit dem letzten Jahr
bewährte und absolute Lieblingsrezpt für Zitronen-Sesam-Gebäck
verwendet.

Merke: Leider ist Paules Teig ein undankbares Stück! Tssss...
Nie wieder... Nur für Lena.
Denn ich habe mir gedacht bei dem tollen Blog-Namen
"Coconut&Vanilla" warum dann nicht Coconut&Vanilla-Plätzchen?!

Coconut & Vanilla Blog-Kekse






















Immerhin für`s Paket noch ein paar ansehnliche "Stars" extra
für Lena hinbekommen... :-)

Oh ja und dann war da letztes Jahr in einer Zeitung dieses
Zitronen-Sesam-Gebäck und ich seitdem ganz verknallt.

Zitronen-Sesam-Gebäck für Post aus meiner Küche






















Musste also auch gebacken und missionarisch verschickt werden.

Am Vorabend hatte ich neben dem Teig auch noch
feinste zartbittre Schokolade geschmolzen, in Förmchen gegossen
und mit salzigem Topping versehen für meine "Salted Chocolat Chips"

Salted Chocolat Chips Cookies


Salted Chocolat Chips mit Buttons "Mit Liebe aus meiner Küche"























Und noch etwas früher hatte ich einen köstlichen Bratapfel-Likör
für meine PamK-Tauschpartnerin aufgesetzt, der im Paket nicht
fehlen durfte. In Eigenverkostung persönlich getestet, abgefüllt
und für gut befunden.

Bratapfel-Likör für Post aus meiner Küche






















Bis auf die erste Ladung Schokolade, die leider im Müll landete,
dieses Mal ohne Nahtod-Erlebnis wanderten die 4 Dinge ins
Paket an Lena zur Weihnachtsschickerei.


Paket "In der Weihnachtsschickerei"

 

























Liebe Lena, es war toll dich als Tauschpartnerin zu haben!


Dienstag, 20. November 2012

An den Landungsbrücken raus...


du hast alles richtig gemacht Streetart in Hamburg altona



























Am Prä-BLOGST-Tag vor der wunderbaren BLOGST Konferenz sind Nike und ich "an den Landungsbrücken raus" gefahren (hier der Soundtrack zum Blogpost heute), um uns ein paar nordische Schönheiten in der 2. schönsten Stadt der Welt anzuschauen.
Und dass sich oben gezeigte Willkommens-Botschaft auf einer Altonaer Wand noch bewahrheiten sollte, war uns eigentlich schon bei unseren ersten Schritten vom Hotel in Richtung Schanze klar.
Hallo Hamburg!

Fernsehturm Hamburg Herbst

Fahrrad mit rotem Sattel Streetart Hamburg

Roter Sattel Streetart Hamburg























Was man so beim Spaziergang so alles lernen kann...

Streetart Collage Hamburg 1

Streetart Collage Hamburg 2





































Und Universalwissen, mit dem man auf der nächsten Party glänzen kann:

Geh wo du wohnst streetart Hamburg

Die Antwort ist konkret Lenin streetart Hamburg

Bild durch Stuhl Wohngeschwisterchen Hamburg
























Nanu mitten zwischen runtergerockten Wohnwagen steht auf einmal ein wunderschöner Retro-Photoautomat. Klar, dass Nike und ich direkt mal Bilder gemacht haben... Konnten wir ja auch noch nicht ahnen, dass dies erst der Anfang unserer Photobooth-Karriere an diesem Wochenende werden sollte...

Photobooth Fotobox Hamburg Altona



































(Äh ja, ich Ms. Ungeduld sollte echt nochmal checken, wie lange 4 Minuten sind... Aber sonst hätten wir ja Toms Nummer gehabt, Nike! ;-) )

Weiter durch die vielen tollen Läden in der Schanze (ein Besonderer folgt bald noch hier...) ging es eigentlich monothematisch weiter mit köstlichem Essen und Kaltgetränken.
Joa man könnte schon sagen, wir haben uns durch die nettesten Läden gefuttert.

Angefangen bei Gretchens Lädchen (weil ich nach Gretchens Villa immer schonmal ihr neues Lädchen sehen wollte und wirklich mich seit Wochen auf Gretchens Salat mit Ziegenkäse und Himbeerdressing freue!) also mit einem "zickigen Gretchen" für mich und einem "griechischen Gretchen" für Miss Glückssternchen.

Gretchens Lädchen Markststr. Hamburg

Gretchens zickiger Salat Markststr. Hamburg























Wirklich der beste Salat von Welt - und das auch gleich mal der netten Besitzerin Steffi Herbst selbst gesagt. Checked!

Dann zufällig mit Lou zusammen getwittert und sie um die Ecke bei Herrn Max getroffen.
Nach so nem leckeren gesunden Salat durfte man zum Nachtisch ja auch ruhig mal sündigen, frei nach Herrn Maxens Motto: "Denn zum Naschen bist du auf der Welt!"

Pause bei Herr Max

Schokocupcake bei Herr Max

Apfeltarte bei Herr Max























Jep es schmeckte noch besser, wie es auf dem Foto aussieht... Köstlichst!
In der Dämmerung dann zum Flagshipstore vom Mutterland gefahren und uns nach dem Kalorienflash mit Frau Heuberg in lustiger Runde in einer dunklen Regenbogen-Bar getroffen... Die Kellner servierten uns äußerst nett ein Bierchen nach dem Anderen...
























(Einziger U18 Auszug aus der Speisekarte, der Rest Ü18, sorry!)

... und das nächste Astra dann nach einem Spaziergang über die Große Freiheit in Fabios Tarterie.

Große Freiheit Hamburg

Tarterie St. Pauli Hamburg




Für mich nur Cremant bei Tarterie St. Pauli Hamburg























Satt und glücklich und nur noch mit Cremant.
Danke Hamburg, du warst wieder so gut zu uns!

Sonntag, 18. November 2012

7 Sachen

Immer wieder Sonntags... 7 Bilder von Sachen, für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig. Nach Frau Liebe.

1. Zeitschriften GEblättert im Bett.

Zeitschriften blättern im Bett.



















2. Beim Lesen der neuen Sweet Paul, dies hier entdeckt und gelacht.
Nächstes Projekt hier also: Julekake.

Julekake im neuen Sweet Paul Magazin


















3. Rucola-Tomaten-Paprika-Ziegenkäse-mit-Honig-Salat GEfuttert.

Rucola-Tomaten-Paprika-Ziegenkäse-mit-Honig-Salat



















4. Zum Geburtstags-Schwager GEfahren und Schokokuchen vor Little Johnny GErettet.

Schokokuchen Geburtstagsparty mit Little Johnny


















5. Kuchen GEfuttert.

Leerer Kuchenteller


















6. Brille nach dem Regenspaziergang GEputzt.

Brille mit Regentropfen geputzt


















7. Jetzt Babysitting und immer wieder das gleiche Buch vorGElesen.

Mein erstes Köln-Buch Bilderbuch


















Denkt dran: Bis heute um Mitternacht könnt Ihr noch in meinen Lostopf für das tolle Giveaway springen.

Dienstag, 13. November 2012

Isch glaub isch han BLOGST!

... so wie "ich hab Spunk!"...
Denn ich weiß auch nach ein paar Tagen immer noch nicht, wo mit der Kopf steht. Immer noch völlig "geflasht"... Eine Mischung aus Freude, Tatendrang, Motivation, Wissen, neuen Gesichtern, Visitenkarten, erhöhter Tagesdosis an Worten (oder auch Geschnatter) und völliger Beseeltheit... Das ist dieses "BLOGST".

(Ja, meine lieben kölschen Jecken, ich weiß immer noch nicht wie es passieren konnte, aber ich habe tatsächlich den 11.11. im Norden verbracht... Daher ein bißchen Kölsch im Titel. Und ein leises Alaaf gab`s auch.)

Und das ging schon am Freitagmorgen los, als ich mit Nike in aller Herrgottsfrühe die freie A1 immer Richtung Norden fuhr. Bereits in völliger Vorfreude wurde mir am Morgen der Kaffee in der Hamburg-Tasse vom Schlossherrn ins Bad geliefert. Der Mann weiß einfach, wie man seine Blogger-Freundin glücklich machen kann...


Kaffeebecher Hamburg























Schnell einchecken im Motel One Altona, die Schanze durchstöbern und durchfuttern (Berichte folgen. Es gibt 2 Neuentdeckungen, die ich Euch UNBEDINGT zeigen muss) und nach einem lauten Schnatter-Freitagabend in der Lobby ging es am Samstagmorgen im wunderbaren Werkheim los.

Hotelzimmer Motelo One Hamburg Altona

Frühstück Motel One Hamburg Altona

BLOGST Buchstaben vor dem Werkheim



















Anmeldung muss sein und wirklich eine gute Hilfe bei 120 Mädels und dem Backbuben.
(3 Jungs???), den verschiedensten tollen Vorträgen und Workshops und den "Netzwerk-Stunden".

Namensschild BLOGST, hier Jules kleines Freudenhaus

Stundenplan BLOGST

Sessel von Zalando Home

Kekse von Zalando Home

Cakepops



Netzwerken BLOGST

Shoot the Food Frau Heuberg



















Verpflegung mit Cakepops, Netzwerken, Shoot the Food von Ellis Köstlichkeiten (elliKOCHT) und tanzen bis in die Nacht.

Da ganz viele wunderbare Bloggerettes noch viel mehr und viel tollere Bilder geknipst und so wunderbare Berichte geschrieben haben, möchte ich Euch ein paar meiner Lieblings-BLOGST-Posts ans Herz legen:

* Meine Lieblings-Zimmer-Genossin "Nikes Herz tanzt" schreibt mir mal wieder aus der Seele.
* Update: Frau Heuberg ist nun auch Online!
* Caro von "Draußen nur Kännchen!" mit einem feinen Bericht.
* Spitzenmäßig: BLOGST zusammengefasst in einer Grafik von der Novembertomate.
* Susannes ("Cherry Pink Purple") kritischer und mir voll aus der Seele geschriebener Post hier.
* Die wunderbare Nic von "Luzia Pimpinella" (Yeah, endlich mal persönlich gequatscht, Frau Pimpi! Und ich bin immer noch baff, dass Du mein kleines Blögchen kanntest... *grmpf*) sammelt sogar alle Posts. Daumen hoch!



















Ein Riesendank nochmal an die beiden wunderbaren Organisatorinnen Clara und Ricarda sowie die Sponsoren, die diese wahnsinnig tolle Goodiebag ermöglicht haben:
true fruits, ben und bellchen, feines zeug, kraft food, kochzauber, carmex, tchibo, zalando, da wanda, brita, edelmann, fashion for home, bertine, bemz, massiv konzept, stoffe.de, eine der guten, koziol, liebeskummerpillen, nicedesign, paperscreen, karamelo, trendlie.be, klotz auf klotz, feine billetterie, rice.

Einfach grandios! Und wenn ich mich ein wenig von diesem verrückten BLOGST erholt habe, gibt`s hier auch etwas vom BLOGST-Kuchen für Euch!!!. Ferner die Schönheit des Schanzenviertels, die kulinarischen Highlights und Neuentdeckungen desselbigen und ein bißchen Photobooth-Love...

Ich geh jetzt auch mal wie Pipi Langstrumpf in die Apotheke und frage nach etwas gegen dieses BLOGST-Syndrom...
Derweil lege ich Euch nochmal die tollen BLOGST-Posts der anderen ans Herz.

Happy Tu-Es-Day!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Archiv