Dienstag, 6. März 2012

Selah Sue live in concert

Gestern ging`s wieder weiter in meiner Konzertreihe... Es wurde sich hier eingefunden














und in einer "Nebelwand" auf Frau Sue gewartet.














Die 23-jährige Selah Sue stammt aus Belgien und macht tolle Musik. Eine Mischung aus Soul mit Reggae, Funk und Hip Hop gemischt... Entdeckt hat sie in ihrer Heimat damals Milow.

 

















Nach einem ruhigen Solo-Start kam dann die Band hinzu und hat ordentlichen (Elektro-) Sound abgeliefert.






















Musik und Sound waren super. Allerdings machen Konzerte, bei denen man mittanzen, -klatschen und -singen kann irgendwie deutlich mehr Spaß...














Schade war, dass Selah Sue von einem Song zum nächsten "gehetzt" ist, es gab kaum Pausen für Zwischenapplaus und sie hat auch außer einem "Hallo" nach dem 3. Lied und einem "Danke, Tschüss!" vor dem letzten Lied und den Zugaben nichts gesagt.
War ein bißchen wie CD hören... Nach 1 Stunde war es dann leider auch schon alles wieder vorbei.
Insgesamt ein schönes Konzert mit kleinen Wehrmutstropfen...

Also noch ein Autofahrer-Bier, quatschen und den Roadies beim Abbau zugucken ;-)


Kommentare:

  1. Liebe Jules,

    Konzerte ohne Mittanzen und -klatschen und -singen sind wirklich auch eher nichts für mich...
    Die nächsten beiden anstehenden sind auf jeden Fall Mitmach-Konzerte, jippi.
    Bei uns gibt es zum Schluss auch immer noch einen Drink, die Arbeit der Roadies wird gewürdigt und wir sind meisten die LETZTEN, die gehen ;-) (weil die Konzerte immer so früh zu Ende sind und noch keine Ins-Bett-gehen-Zeit ist)

    Liebste Grüße
    White Dream

    AntwortenLöschen
  2. hab reingehört und fands schön.und ich freu mich immer über musiktipps- fürs zuhausetanzen,-klatschen und -singen;-)
    donnerstagsgrüße von birgit

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar. Immer wieder eine große Freude im kleinen Freudenhaus.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Archiv