Donnerstag, 13. Januar 2011

Zu dumm zum sterben

Köstlich amüsiert! Die Darwin-Awards für die dümmsten Todesfälle 2010 wurden wieder vergeben.
Tiefschwarze Schadenfreude... Herrlich... ;-)

Mein Lieblings-doof-Gestorbener 2010:
Ein 47-Jähriger aus dem brasilianischen Belém will angesichts der häufigen Fälle von Autodiebstahl in seiner Nachbarschaft seinen Wagen besonders wirkungsvoll schützen - und umwickelt das Auto hierzu mit einem Hochspannungsdraht. Doch leider vergisst er beim Einsteigen in seinen Wagen, zuvor den Strom abzustellen - und wird durch die gewaltige elektrische Entladung von seiner eigenen Diebstahlsicherung gegrillt.

Leider nur Platz 9.

And the winner is:
In Südkorea ärgert sich ein Rollstuhlfahrer extrem über einen verpassten Aufzug. Wütend rammt er deshalb gegen die geschlossene Tür. Beim ersten und zweiten Mal wackelt nur das Blech, beim dritten Mal öffnet sich dann endlich die Tür - und der Mann fällt in den leeren Schacht.

Dumm gelaufen ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar. Immer wieder eine große Freude im kleinen Freudenhaus.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Archiv